www.germanycash.de Anzeigen:       
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Hilfe :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
 
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
   Münzen und Sammlerzubehör

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  5 DM Gedenkmünze zum 200. Todestag von Friedrich dem Großen (Jaeger-Nr. 440)  

5 Deutsche Mark - Friedrich der Große - Jaeger Nr. 440
5 Deutsche Mark - Friedrich der Große - Jaeger Nr. 440
5 Deutsche Mark - Friedrich der Große - Jaeger Nr. 440
Lizenz CC BY-SA
Friedrich der II., genannt "Friedrich der Große" bzw. "Der Alte Fritz", war der wohl bedeutendste preußische König. Er baute das Königreich Preußen durch mehrere siegreiche Kriege und radikale wirtschaftliche und politische Reformen zur europäischen Großmacht aus. Dabei ging er für die damalige Zeit sehr ungewöhnliche Wege: Neben der Förderung der Ansiedlung von ausländischen Arbeitskräften und einer damit einhergehenden umfassenden Liberalisierung der Gesellschaft (Motto: "Jeder soll nach seiner Facon selig werden") führte er auch eine - wenn auch eingeschränkte - Pressefreiheit ein, schaffte die Folter ab und schuf so die Grundlagen des Rechtsstaates. Sich selbst sah er dabei weniger als despotischen Monarchen, sondern als eine Führungskraft, die sich dem Gemeinwesen verpflichtet fühlte.

Aus Anlaß des 200. Todestages dieses großen Königs gab die Bundesrepublik Deutschland eine Gedenkmünze heraus (Jaeger-Nr. 440). Es war die letzte Gedenkmünze aus Magnimat® und die letzte mit dem Nennwert "5 Deutsche Mark". Sie wurde von Carl Vezerfi-Clemm entworfen und zeigt auf ihrer Vorderseite ein Portrait des "Alten Fritz". Die Münze mißt im Durchmesser 29,0 Millimeter (+0,08 und -0,02 mm), hat ein Gewicht von 10,0 Gramm (±0,25 Gramm) und ist 2,07 Millimeter dick (+0,04 und -0,03 mm). In den Rand wurde ein berühmter Ausspruch von Friedrich dem Großen eingeprägt: "ICH BIN DER ERSTE DIENER MEINES STAATES". Der Tag der Erstausgabe dieser letzten 5-DM-Gedenkmünze war der 22. Oktober 1986.

Insgesamt sind von der Münze 8.000.000 Exemplare in stempelglanz und 350.000 Stück in PP geprägt worden. Auch wenn der "Alte Fritz" besseres verdient hätte: Die zu seinem Gedenken herausgegebene Münze ist leider nur niedrigpreisige Massenware ohne echte Chance auf Wertsteigerung und wegen des unedlen Materials auch für Kapitalanleger uninteressant. So ist es wenig verwunderlich, daß diese Gedenkmünze auch für Fälscher und Manipulateure bedeutungslos ist und folglich alle auf dem Markt erhältlichen Stücke echt sind.

 
Mehr Informationen:
Die Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland
Magnimat®
Die 5-DM-Münzen aus Magnimat®




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2014 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.